Termine zum Jahreswechsel 2020/2021

Bitte beachten Sie bei Ihrer Konten- und Wertpapier-Disposition nachfolgende Termine

Zahlungsverkehrsaufträge über das Onlinebanking
Buchungen zwischen dem 24.12. und dem 26.12.2020 werden mit Buchungstag 28.12.2020 ausgeführt.

Letzter Buchungstag in 2020
Direkt in der eBanking Anwendungen erfasste Überweisungen, die noch 2020 auf Ihrem Konto gebucht werden sollen, müssen am 30.12.2020 bis spätestens 16:00 Uhr über die eBanking Anwendung ausgeführt werden. Für später eingereichte Zahlungen kann keine Garantie der taggleichen Ausführung bzw. Weiterleitung an fremde Banken gegeben werden. Diese erfolgt am nächsten TARGET-Tag (04.01.2021). Auf die Gutschrift bei bankexternen Zahlungsempfängern haben wir keinen Einfluss.

Auslands-Aufträge, die am 30.12.2020 bis 12:00 Uhr vom Kunden übertragen und freigegeben sind, werden taggleich verarbeitet. Für später erteilte Aufträge kann keine Garantie für eine Verarbeitung in 2020 übernommen werden.

Geldausgabeautomaten und Kontoauszugsdrucker
Unsere SB-Geräte stehen Ihnen uneingeschränkt zur Verfügung.

Börsenhandel/Jahresabschluss
Der letzte Börsentag in 2020 in Deutschland ist der 30.12.2020. An diesem Tag sind die Börsenzeiten wie folgt:

Alle deutschen Präsenzbörsen Börsenschluss 14:00 Uhr, Kursfeststellung ab 13:30 Uhr, Eingabeschluss für Börsenorders 13:30 Uhr
XETRA Handelsschluss 14:00 Uhr
ONE AUCTION TITEL Handelsschluss 13:20 Uhr
Börse Frankfurt Zertifikate AG (XetraFrankfurt2) Handelsschluss 14:00 Uhr (inkl. O-Scheine)
TRADEGATE Handelsschluss 14:00 Uhr
Direktgeschäfte mit Optionsscheinen/Zertifikaten Handelsschluss 13:55 Uhr
Auslandsbörsen / AKTIEN
Eingabeschluss 17:20 Uhr (eventuell sind frühere Schlusszeiten der Börsen möglich)
Auslandsbörsen / RENTEN
Eingabeschluss 17:00 Uhr (Sydney, New York, Zürich, Amsterdam, Luxembourg, Mailand, Paris)

Bitte beachten Sie die Annahmeschlusszeiten. Wir empfehlen eine Karenzzeit von ca. 5 Minuten für die Erteilung der Orders.

Der erste Handelstag in 2021 ist der 04.01.2021, es gelten die normalen Börsenzeiten.

ACHTUNG: Orders, die noch am 24. oder 31.12.2020 an den Auslandsbörsen ausgeführt wurden, werden erst am nächsten Arbeitstag (Deutschland) in den Systemen sichtbar sein.

WICHTIG: In diesem Jahr bleiben alle über das Jahresende 2020 hinaus gültigen Wertpapier-Orders in den Systemen aller Börsen bestehen und werden nicht gelöscht. Ebenso ist es am 30.12.2020 möglich Wertpapier-Orders für das Jahr 2021 einzustellen. Bitte beachten Sie, dass die maximale Ordergültigkeit 360 Kalendertage ab Erfassungsdatum nicht überschreiten darf.

Valutierung von Abrechnungen

Inlandsbörse und Direktgeschäft
Börsenausführungen (Inland) und Direktgeschäfte sowie Geschäfte in Fremdwährungs- / Euro-Anleihen (Direktgeschäfte) werden bis einschließlich Valuta 31. Dezember 2020 in alter Rechnung verbucht. Geschäfte ab Valuta 04. Januar 2021 werden in neuer Rechnung verbucht.

Fremdwährungs-Anleihen
Die Valutenregelung 2020/2021 orientiert sich am Devisenhandel und beträgt immer zwei Arbeitstage nach Handelstag, das heißt:

Handelstag Valuta
23.12.2020 28.12.2020
28.12.2020 30.12.2020
29.12.2020 31.12.2020
30.12.2020 04.01.2021

Devisenkurse

Das letzte Fixing findet am 31. Dezember 2020 um 13:00 Uhr statt. Das letzte offizielle EURIBOR-Fixing findet am 31. Dezember 2020 statt.

Fondsbrokerage, ETFS und Rentenhandel

Der Annahmeschluss für die Erteilung von Aufträgen an den Fondshandel und Rentenhandel ist wie folgt geregelt:

  letzte Order am  Uhrzeit
FONDSBROKERAGE    
VERBUNDEIGENE FONDSANTEILE (AUßERBÖRSLICH)    
- Standardgeschäft 30.12.2020 15:30 Uhr
inländische verbundfremde Fonds (außerbörslich)    
- STANDARDGESCHÄFT 30.12.2020 Individuell
ausländische verbundfremde Fonds 30.12.2020 Individuell
Handelsangebot Fonds 30.12.2020 13:55 Uhr
Rentenhandel    
- Fremdwährungsanleihen 30.12.2020 14:00 Uhr
- Unternehmensanleihen 30.12.2020 14:00 Uhr
- Handelsofferte 30.12.2020 14:00 Uhr